Pflegehinweise

Mein Piercing

Ein Piercing kann attraktiv und sexy sein. Jeder Bauch wird somit schöner und jeder Körper findet dafür eine schöne Stelle. Vorausgesetzt, es verheilt ohne grosse Probleme. Dazu gehört nicht nur die fachgerechte Ausführung des Piercers, sondern auch das Verantwortungsbewusstsein, Eigenverantwortung des frisch gepierceten. Daher bekommst du von mir diese Pflegeanleitung, damit du genau weisst, was zu tun ist.

 

Nach 1-2 Wochen biete ich dir eine Nachkontrolle an, diese ist kein muss aber schon bei der kleinsten Unsicherheit empfehle ich sie dir dringend! So können wir gemeinsam eine schnelle Lösung finden sollte einmal etwas drücken. ;)

 

Bei meiner Arbeit geht es um Millimeter-arbeit, daher empfehle ich dir, bei Druckgefühl (falls das Piercing keinen Platz mehr hat), mich so schnell wie möglich zu kontaktieren. 

Die Heilungszeit

Die Heilungszeit eines Piercings ist sehr stark von der jeweiligen Körperstelle, den körpereigenen Abwehrkräften und der Wundheilung abhängig. Der Schmuck muss während den ersten Monaten immer getragen werden, da sich der Stichkanal innerhalb von Stunden oder gar Minuten (z.B. bei Schleimhäuten) wieder verschliesst. Jeder Organismus reagiert unterschiedlich auf das Piercing und somit gibt es keine 100% Garantie für die optimale Verheilung. Die oberflächliche Verheilung eines Piercings beträgt ca. 2 Monate.

 

Reinigung und Pflege

Nach dem Piercen sind Sauberkeit und die richtige Pflege die Grundlagen für eine normale Wundheilung. Ein Piercing ist während der Heilphase eine offene Wunde und somit ein Angriffspunkt für Viren und Bakterien:

  • Vor jeder Berührung des Piercings die Hände gründlich waschen!

  • Evt. austretendes Sekret kann am Schmuck eine Kruste bilden. Diese unbedingt täglich entfernen! (Am besten nach dem Duschen). Mit Kamille oder Salzlösung das Piercing 2- 3 mal am Tag auf beiden Seiten auswaschen und mit einem Wattestäbchen die Kruste vorsichtig entfernen.

  • Die Piercingstelle sollte immer trocken und geschützt sein. Speziell beim Bauchnabel- Piercing ist darauf zu achten, dass der Hosenbund nicht auf das Piercing drückt.

  • Das Piercing behandelt man nur flüssig, KEINE CREME!! (Bodylotion, Sonnencreme oder Bebanthencreme)

  •  Je mehr Ruhe und Schutz das Piercing hat, desto kürzer wird die Heilungszeit.

  •  In den ersten 2 Wochen Vollbäder vermeiden. (Hallenbad, Sauna, Dampfbäder). Meersalz hingegen wäre eine Wohltat.

  • Im Intimbereich empfiehe ich, zweimal wöchentlich 5 Minuten lang Kamillensitzbäder durchzuführen.

Infektionen Vermeiden

Das Infektionsrisiko beim sauber ausgeführten Piercing ist minimal. Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Probleme auf folgende Faktoren zurückzuführen sind:

  •  Berührungen ohne Händewaschen (am besten Desifektion benutzen)

  • Oralkontakt

  • Unnötiges Manipulieren oder betreffend Zunge und Lippe mit dem Piercing spielen (Die Schwellung erhöht sich enorm)

  • Abdecken mit Pflaster. Eine Wunde heilt am besten an der Luft.

  • Ungenügende, bzw. unsachgemässe Pflege. Gelangen Teile der Kruste in den Stichkanal, können Entzündungen enstehen.

  • Falsche (zu kleine) Schmuckgrösse.

  • Falsches Material. Das einzig Wahre ist Titan oder Bioplast. Chirurgenstahl hört sich vielleicht gut an, hat aber nichts mit Chirurgie zu tun, sondern ist Stahl, und Stahl enthält Nickel. Sehr viele Menschen reagieren allergisch auf Nickel.

  • Solange die Piercingstelle nicht verheilt ist, darf man den frisch eingesetzten Schmuck nicht entfernen. Je nach Körperstelle variiert dieser Vorgang.

  • Jeglicher Kontakt mit dreckigem Wasser, Dampf oder Staub sollte vermieden werden.

Wie lange braucht  ein Piercing bis es verheilt ist?

Fast alle Piercings benötigen eine lange Zeit, um vollständig zu verheilen. Oft dauert es zwischen einigen Monaten und einem Jahr. Eine gesunde Lebensart fördert schnelleres Heilen. Das heisst, wenn du dich gesund ernährst, auf Alkohol und Drogen verzichtest und dein Piercing pflegst, heilt es schneller. Du musst ausserdem aufpassen, dass du die Piercingstelle nicht verletzt.

 

Ungefähre Heilungsdauer:

Zunge 1 bis 2 Monate

Lippen- Zungenbändchen 1 Monat

Unter- Oberlippe 2 bis 3 Monate

Wange (Cheeks) 3 bis 4 Monate

Nase- Septum 2 bis 3 Monate

Augenbrauen 2 bis 3 Monate

Bridge 2 bis 3 Monate

Bauchnabel 4 bis 6 Monate

Brustwarzen 4 bis 6 Monate

Oberflächen- Piercings 3 bis 4 Monate

Intim, je nach stelle 4 bis 8 Wochen / 4 bis 6 Monate

Ohrläppchen 4 bis 8 Wochen

Ohrknorpel bis zu 12 Monate

Noch Fragen?

dann melde dich gerne bei mir

076 582 23 27

 oder

piercingbychris@gmx.ch

KONTAKT

Zyytlos - Nägel - Wimpern - Pediküre

Monika Mansour

Luzernerstrasse 3

6247 Schötz

Tel: 079 703 23 58 (für Nägel und Wimpern)

Mail: info@zyytlos.com

ÖFFNUNGSZEITEN Zyytlos:

Termine nur nach Vereinbarung

Zyytlos - während den Sommerferien geöffnet

Piercing by Chris

Christina Niederberger

Luzernerstrasse 3

6247 Schötz

Tel Chris: 076 582 23 27 (für Piercing)

Mail: piercingbychris@gmx.ch

ÖFFNUNGSZEITEN Piercing:

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

Sommer-Ferien Piercing by Chris

17. August 2020 bis 01. September 2020

  • Youtube
  • Instagram
  • Facebook

© 2018 by Zyytlos Monika Mansour